Aktuelles

Renommierter Of Counsel für Berliner BRL Büro

Die multidisziplinäre Kanzlei BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN hat Dr. Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg für ihren Berliner Standort gewonnen. Der angesehene Gesellschafts- und Steuerrechtler kommt von CMS Hasche Sigle und schließt sich BRL als Of Counsel an.

Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung. Seine Laufbahn als Rechtsanwalt startete er 1982 in Freiburg im Breisgau. Es folgten Stationen in Stuttgart und New York, ehe von Rechenberg 1990 das Berliner Büro von CMS erfolgreich mit aufbaute.

Nun wird von Rechenberg als Of Counsel den BRL Standort in Berlin unterstützen. Von Rechenberg ist auf Gesellschaftsrecht, Corporate Governance, Nachfolge und Vermögen sowie deutsches und internationales Steuerrecht spezialisiert. Zudem ist er Autor und Herausgeber einer Vielzahl von gesellschafts- und steuerrechtlichen Veröffentlichungen sowie Lehrbeauftragter an der Humboldt Universität Berlin.

„Wir freuen uns sehr, mit Dr. Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg einen renommierten Experten zum weiteren Ausbau unserer gesellschafts- und steuerrechtlichen Praxis zu gewinnen“, sagt BRL Partnerratsmitglied Dr. Rüdiger Brock. Das BRL Büro in Berlin, direkt am Brandenburger Tor, wächst kontinuierlich. „Neben Dr. Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg begrüßen wir zum 1. Juli außerdem noch Rechtsanwalt Christoph Vollmer, der ebenfalls von CMS kommt.“ Mit diesen zwei Neuzugängen arbeiten in Berlin zehn Partner, zwei Of Counsel sowie neun weitere Anwälte und Steuerberater. Insgesamt sind rund 100 Berufsträger für BRL tätig.

Zurück

Steuer-Kurzinformation für Deutschland

Moore Deutschland hat eine Steuer-Kurzinformation für Deutschland erstellt und bietet damit einen Überblick über das deutsche Steuer- und Sozialversicherungsrecht. Die Information ist gegliedert in Besteuerung von Kapitalgesellschaften, Besteuerung natürlicher Personen, …

Zum Artikel

Auslauf der temporären Mehrwertsteuersatzsenkung zum 1. Januar 2021

Zum Jahreswechsel ist die seit dem 1. Juli 2020 geltende temporäre Umsatzsteuersatzsenkung ausgelaufen. Seit dem 1. Januar gelten wieder die regulären Umsatzsteuersätze von 19 % bzw. 7 %. Das Bundesfinanzministerium …

Zum Artikel

Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien

Familienunternehmen und der Mittelstand sind nach wie vor das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. In unserer stark exportorientierten Volkswirtschaft spielen sie eine zentrale Rolle. Die jüngsten Erfahrungen mit den Herausforderungen und …

Zum Artikel